Autogenes Training: Neuer Kurs ab März

Was ist autogenes Training?

Bei dem autogenen Training handelt es sich um ein mit der Hypnose verwandtes Entspannungsverfahren. Die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von dem Psychiater J. H. Schultz entwickelte Entspannungstechnik basiert auf Autosuggestion. Mittels verschiedener Übungen sowie der Wiederholung allgemeiner und individuell gewählter Ruheformeln, erreicht man einen tiefen Entspannungszustand. Diese Art und Weise, die Entspannung herbeizuführen, verleiht dem Training auch seinen Namen: Der Begriff autogen wurde aus dem griechischen auto (selbsttätig) und dem lateinischen genero (hervorbringen) gebildet. Das Ziel des autogenen Trainings ist die Erzeugung der Ruhe von innen heraus. Heute ist das autogene Training gesetzlich anerkannt als Entspannungstechnik und wird im Rahmen von Präventionskursen gegen Stress durch Krankenkassen gefördert.

Entspannung lernen

Wer vor körperlichen Leistungen, die teilweise im Yoga gefragt sind, zurückschreckt, ist bei den Übungen des autogenen Trainings genau richtig: Diese können die im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Die Kursleitung übernimmt Sylke Sander, eine ausgebildete Entspannungstrainerin und Heilpraktikerin. Das Training dauert jeweils eine Stunde und findet immer dienstags über den Zeitraum von 10 Wochen statt. Die Gruppengröße von maximal neun Teilnehmern macht individuelle Betreuung möglich. Im Kurs lernen Sie, was Sie selbst gegen Stress, gegen Angst und gegen Schmerzen unternehmen können und üben, Entspannung von innen heraus zu erzeugen, indem dem Körper durch geistige Konzentration Ruhe, Schwere und Wärme vermittelt wird. Jede Kurseinheit endet mit der Auflösung der Autosuggestion und einer Rückkehr in den Alltag mit einem Vorrat an Gelassenheit. Für den entspannten Ablauf des Kurses brauchen Sie nichts weiter als bequeme und warme Kleidung, Matten sind bereits in der Praxis vorhanden.

Unser Kurs in Dresden Zschertnitz ist als Entspannungskurs bzw. Präventionskurs von den gesetzlichen Krankenkassen anerkannt und hat eine Zertifizierung nach § 20 SGB V erhalten. Versicherte bei der AOK Plus können ihren Gesundheitsgutschein hier anfordern. Aber auch andere Kassen geben einen Zuschuss oder beteiligen sich mit einer teilweisen Erstattung an den Kosten des Kurses.

Melden Sie sich hier für den neuen Kurs ab März an.